Karnevalstherapeut

Ich bin auf der Suche, der Suche nach einem neuen Beruf. Nicht für mich, sondern für uns alle. Also natürlich nicht für alle von uns, sondern einfach einen der deshalb neu ist, weil es ihn bisher noch überhaupt noch nicht gibt, den bisher noch niemand ausübt.

Weshalb ich danach suche? Das ist schnell erklärt, ich suche einen Gegenpol zu all den neuen Berufsnamen, die aber nur neuer Name und selten neuer Inhalt sind. Wie der „Speiseeishersteller“, im letzten Jahr hat der erste Jahrgang die Ausbildung beendet. Klar, und bis dahin waren das alles Italiener die das Rezept von ihrer Mama in Sizilien geklaut hatten!  Oder der „Systemgastronom“, bis zur Erfindung dieser Berufsausbildung, haben bei McDonalds wohl nur genau die Sterneköche Hamburger gewendet, die heute den Fernsehkoch im Privatfernsehen geben.

Ein Studiengang zum „Virtuellen Industrieingenieur“ in Tuttlingen ist zwar vielleicht neu, aber der muss sich dann sowohl das Karo Hemd als auch den Samenstau selbst am Computer programmieren. Mir scheint, nicht alles was neu ist macht deshalb auch gleich Sinn.

Im Gegensatz dazu bin ich auf der Suche nach wirklichen neuen Berufen, welchen die gebraucht werden und die unsere Gesellschaft einen Zusatzwert schaffen. Solche, die nicht nur eine Person ernähren, sondern das Gemeinwesen. Meine bisher beste Entdeckung ist der Beruf des Karnevalstherapeuten.

Wenn Du jetzt glaubst der Karnevalstherapeut soll den Karneval therapieren: Schöne Idee wenn Du aus Westfalen kommst, aber natürlich völlig daneben. Der Musiktherapeut therapiert ja auch nicht die Musik. Obwohl, bei so mancher Musik wäre das vielleicht gar keine so dumme Idee.

Beim Karneval hingegen ist die Idee völlig abwegig. Beethoven, Bap oder die Toten Hosen, die bekommst Du zumindest theoretisch auf die Couch, aber den Karneval niemals. Bestenfalls schleppt der Dich in die nächste Kneipe.

Nein, Therapie durch Karneval ist die Berufung des glücklichen Karnevalstherapeuten. Der Karneval therapiert Dich, im Rheinland eine Tradition, sozusagen ein Naturheilmittel, wie Aspirin in der Atemluft. Jeder wird therapiert und ist gleichzeitig Therapeut. Eulen nach Athen zu tragen, oder Printen nach Aachen wäre sinnvoller als die Arbeit eines Karnevalstherapeuten in Köln.

Aber in der Diaspora, in Münster, in Hamburg, in Schwaben, Oberösterreich, Paris, London, New York, praktisch überall außer im Rheinland und in Brasilien ist das Potential millionenschwer. Einfach eine Weltkarte hochhalten und schon wird Dir das Venture Kapital in breiten Strömen zufließen.

Aber wie so häufig ist der Segen auch Fluch zugleich, diesmal einer der meine ganze schöne Idee zum Wanken bringt. Was nützt mir ein Beruf der nur an solchen Orten ausgeübt werden kann, an dem die Zivilisation es noch nicht geschafft hat den Karneval zu entwickeln? Manche Dinge kann man einfach nicht analysieren, die müssen einfach gefeiert werden, also: „Kölle Alaaf.“

Advertisements

3 Gedanken zu „Karnevalstherapeut

  1. Also nach Schwaben brauchst du den Karneval nicht zu exportieren – wir haben hier Fasching und der ist älter als der Karneval!!Anders lustig, bisschen derber vielleicht aber die Betreiber desselben tun das mit der -selben Ernsthaftigkeit wie die Jecken im Rheinland 🙂

  2. …und ich werde mal während der kommenden Session schauen, ob ich therapierfähig bin… keine leichte Übung für den Therapeuten, ob er es bei mir bekennendem Nordlicht schaffen wird?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s